Sachsendamm 93

10829 Berlin - Germany

+49 30 39 80 52 10

Wir hören uns!

Mo - Fr: 8:00 - 18:00

Geschäftszeiten

Sachsendamm 93

10829 Berlin - Germany

+49 30 39 80 52 10

Wir hören uns!

Sachsendamm 93

10829 Berlin - Germany

+49 30 39 80 52 10

Wir hören uns!

Digitale Teleskope, die laufen und laufen und laufen…

Sie kennen das Problem ganz sicher. Sie gliedern einem Patienten nach etlichen Anproben eine Teleskoparbeit final ein und schicken ihn glücklich nach Hause. Nach einiger Zeit meldet sich der Patient und beschwert sich über den zu lockeren Sitz der Teleskopprothese. Die Friktion ist weg und der mühevolle Weg der Suche nach mehr Friktion beginnt. Die Zahntechnik hält dafür einige Lösungen bereit, die das Risiko des Friktionsverlusts von vorneherein mit einkalkulieren. Aber wie wäre es, wenn das Thema „Friktion“ von Anfang an gar kein Problem darstellt? Wenn nicht einmal der Begriff fällt, weil das Prinzip der Teleskopfertigung ein ganz anderes ist?

Mit Speichel und Unterdruck

Wir haben uns bei Einsdental diesem Thema angenommen und gehen einen anderen Weg, der ohne Friktionselemente auskommt. Wir nennen das „Digitale Teleskope“, die in unserem Berliner Meisterlabor CAD/CAM gefertigt werden und damit per se schon deutlich passgenauer sind. Das „Geheimnis“ der weiteren Fertigung liegt im hochgenauen, taktilen Scan der Primärteleskope, auf dessen Basis die Sekundärteile der Teleskopprothese gefertigt werden. Die präzise passenden Innen- und Außenteleskope „laufen“ deutlich besser, weil das Prinzip der Adhäsion und nicht der Friktion gilt. Der mechanische „Grip“ wird von Speichel und Unterdruck abgelöst, was zu einer extrem langlebigen Teleskopprothese führt. Vorteile für Sie und Ihre Patienten mit Blick auf Patientenzufriedenheit und Zeitersparnis.

Mit perfektem ästhetischen Ergebnis

Digitale Teleskope aus dem Hause Einsdental haben nicht nur den Anspruch, dass sie hochkomfortabel, weil „laufend“ ein- und auszugliedern, sind. Wir legen mit unserem Servicekonzept hinter dem innovativen Teleskopprodukt auch den Grundstein für ein ästhetisch einwandfreies Ergebnis. Dazu stellen wir eine gedruckte Anprobe auf Basis der vorhandenen Versorgung oder eines Situationsmodells her, damit Bisslage und Ästhetik von vorneherein mit dem Patienten geklärt werden können. Darauf planen wir nach statischen und ästhetischen Gesichtspunkten die Herstellung des Gerüsts, fräsen die Sekundärteleskope inhouse und stellen die Arbeit fertig auf. Für Sie bedeutet das keine Überraschungen mehr, da Biss und Ästhetik bereits im Vorfeld geklärt wurden. Besonders prominente und „dicke“ Teleskope gehören damit der Vergangenheit an.

Die Vorteile der Digitalen Teleskope von Einsdental auf einen Blick

  • Leicht „laufende“ Teleskope ohne Friktionsverlust durch Adhäsion
  • Einfaches Handling und langlebiger Nutzen für Patienten
  • Keine Überraschungen bei Anprobe oder Eingliederung durch innovatives Servicekonzept
  • Perfektes ästhetisches Ergebnis dank digitalem Workflow

Die gute Nachricht ist, dass NEM bei der Materialauswahl der Primär- und Sekundärteleskope zur Verfügung steht und damit alle Vorteile der Digitalen Teleskope zu attraktiven Konditionen gebündelt werden können. Sprechen Sie uns gerne direkt dazu an und ordern Sie Ihren persönlichen Kostenvoranschlag.

Ihr Stefan Krosta

Stefan Krosta

Stefan Krosta

Stefan Krosta ist geschäftsführender Gesellschafter der einsdental p+k GmbH und Zahntechnik-Enthusiast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit uns sind Sie immer auf dem neusten Stand!

Jetzt zum Newsletter anmelden und nichts mehr verpassen: